Negroman

BOOKING CONTACT
Wido von Wienskowski

Negroman aka Loki aka der eine von Luk&Fil.

Nach drei gemeinsamen Platten mit Knowsum und einer Collabo-EP mit Eloquent, kommt nun seine 18-Track starke Solo-LP. Gastbeiträge kommen von Nepumuk, Eloquent, Mc Bomber, Sir Serch und Anthony Drawn. Für die Instrumentale ist zum Großteil Knowsum verantwortlich, wobei auch mehrere Beats von Negroman selbst stammen. Des weiteren gibt es einen Beat von Digitalluc und einen von Eets. Jannis Szeder & Mak Simay verantworten das Artwork.

Inhaltlich bewegt sich ‚Negroman’ gekonnt an der Vernunft vorbei, irgendwo zwischen Battlerap und dem Zurückkriechen in den mütterlichen Schoß. Soundästhetisch bekommt man dazu eine angenehme Mischung von typischen Knowsum Produktionen („Keinende“), klassischeren Boombap Beats („86,7“, „Katzenstreu“) und von Negroman selbst produzierten 80s-Funk-angehauchten Instrumentals („Ironie“, „Bekennerschreiben“).

Negroman selbst beruft sich zur Beschreibung seines Werkes auf folgende Worte: „Wir besitzen, soviel steht fest, keinen Wertbegriff, den wir auf das Werk, das wir schaffen, anwenden könnten. Wir schaffen es, soviel ist sicher, um uns zu beschäftigen, aber nicht wie der Gefangene, der Stroh flicht, um sein Schicksal zu vergessen, sondern wie das junge Mädchen, das Kissen bestickt, um sich zu beschäftigen – und weiter nichts.“ Etwas einfacher formuliert es wohl Labelkollege und Featuregast Eloquent: Negroman, „Mein Lieblingsalbum für 2017 erscheint schon 2016.“

DateVenueEvent NameCityCountryTicket
10.March 2018SchlachthofNegroman - Tapefabrik 2018WiesbadenDE